So pflegen Sie Ihre Küchenfronten richtig!

Als Küchenschreiner versprechen wir Ihnen, dass Ihre neue Küche robust, #pflegeleicht und langlebig ist. Damit das auch über die Jahrzehnte hinweg so bleibt, verraten wir Ihnen die wichtigsten #Pflegetipps für Ihre #Küchenfronten.





Küchenfronten


Short Facts


  • erkundigen Sie sich, aus welchem Material Ihre Küche genau besteht

  • weiche Tücher, Ledertücher oder weiche Schwämme sind besser geeignet als Schmutzradierer und Mikrofasertücher, da diese Kratzer verursachen könnten

  • Scheuermittel, Stahlwolle und Topfkratzer halten Sie von Küchenfronten am besten fern!




Long Facts


Kunststoff: Für Küchenfronten aus #Kunststoff können Sie handelsübliche Reinigungsmittel verwenden. Statt Scheuermittel sollten Sie für hartnäckige Flecken stattdessen handelsüblichen Kunststoffreiniger nutzen. Hände weg von Essigreiniger sowie Nitro- oder Kunstharzverdünnungen. Auch Dampfreiniger sind denkbar ungeeignet, um Küchenfronten aus Kunststoff zu reinigen.


Mattlack: Rotwein- oder Kaffeeflecken sollten Sie auf #Mattlackfronten so schnell wie möglich mit einem feuchten Tuch und Seifenlauge wegwischen, da diese sonst Verfärbungen beim Eintrocknen hinterlassen können. Hartnäckige Fettablagerungen lassen sich mit einer warmen Schmierseifenlösung (30%) und mithilfe einer Spülbürste entfernen. Mit einem Ledertuch können Sie die Oberflächen trockenwischen und somit unschöne Wasserflecken, Fingerabdrücke und Co. vermeiden. Auf Verdünnungen, Nagellackentferner und unverdünnten Spiritus sollten Sie unbedingt verzichten.




FENIX-Fronten: #FENIX wird am häufigsten als Arbeitsplatte eingebaut, findet aber auch bei Küchenfronten Verwendung. FENIX ist antistatisch - zieht also keinen Staub an -, ist antibakteriell und Fingerabdrücke bleiben darauf nicht zurück. Leichte Flecken sind einfach mit lauwarmem Wasser zu entfernen, hartnäckige Flecken und Kratzer lassen sich mit handelsüblichen Schmutzradierern entfernen. Scheurnde Reinigungsmittel und Schwämme sollten vermieden werden.



Hochglanzfronten: Auf #Hochglanzfronten lässt sich Schmutz besonders einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Wichtig ist jedoch, dass Tücher und Schwämme penibel sauber gehalten werden, da kleine Sand- oder Staubpartikel die Oberfläche der Küchenfront verkratzen können. Deshalb sollten Sie Microfasertücher und Schmutzradierer auf Hochglanzfronten vermeiden.


Fronten aus Holz: Besteht Ihre Küche aus #Massivholzfronten sollte Sie darauf achten, dass Flecken nicht eintrocknen können – wischen Sie diese am besten sofort mit einem feuchten Ledertuch in Faserrichtung ab. Eingetrockneten Flecken rücken Sie am besten mit einer angefeuchteten Bürste zu Leibe. Auf Wachs- und Möbelpolituren sowie Kunstharz- und Nitroverdünnungen sollten Sie gänzlich verzichten.


Glasfronten: Glas ist unkompliziert und so reichen ein Glasreiniger sowie Antistatiktücher vollkommen aus, um Glasfronten sauber zu halten.


Wenden Sie sich im Zweifel an Ihren Küchenschreiner, wenn Sie sich bei Reinigungsprodukten unsicher sind. Er weiß ganz genau aus welchen Materialien Ihre Küchenfronten gefertigt sind und hat erfahrungegemäß ein paar Tipps auf Lager!


Neue Räume GmbH | Wilhelm-Heller-Ring 3 | 74523 Schwäbisch Hall