Küchenarbeitsplatte: Die richtige Höhe finden

Ein schmerzender Rücken gehört heutzutage zu den Volkskrankheiten in Deutschland. Auslöser für fiese Verspannungen vor allem im Schulter- und Nackenbereich sind oftmals Fehlhaltungen. Vor allem Menschen, die viele Stunden am Schreibtisch sitzen, sind davon betroffen. Doch auch die Arbeit in der #Küche kann Rückenschmerzen hervorrufen! Deshalb ist es wichtig, die Höhe der #Küchenarbeitsplatte individuell auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Wir zeigen Ihnen, wie!





Wie kommt die Arbeitsplattenhöhe zustande?

Die letztendliche #Höhe der Küchenarbeitsplatte setzt sich aus drei Komponenten zusammen:


  1. Höhe der Arbeitsplatte

  2. Höhe des Korpus

  3. Höhe des Sockels

Die Höhe der #Arbeitsplatte variiert je nach Material. Schichtstoff- und Keramikarbeitsplatten sind im Durchschnitt 12 -38mm stark, Arbeitsplatten aus Naturstein hingegen zwei bis drei Zentimeter dick.


Die Höhe des #Korpus ist bei vielen Küchenstudios standardisiert, bei uns als Küchenschreiner fertigen wir diese nach Maß, um einerseits die ideale #ergonomische Höhe zu garantieren und andererseits maximalen Stauraum zu ermöglichen.


Schlussendlich ist jedoch die #Sockelhöhe ausschlaggebend für die optimale #Arbeitsplattenhöhe. Der Sockel, also die Verblendung zwischen Küchenboden und Korpus, kann variabel gestaltet werden. Sowohl aus optischen Gründen als auch wegen des optimalen Stauraums lohnt es sich, den Korpus zu erhöhen und einen Schubkasten mehr einzubauen, anstatt einen sehr hohen Sockel einzubauen.


Genau wie am Arbeitsplatz auch, gibt es seltener auch die Möglichkeit, höhenverstellbare Arbeitsplätze zu nutzen. Aus Kostengründen lohnt sich der Aufwand jedoch vor allem für Familien und Paare, die größentechnisch stark auseinanderliegen – wenn beispielsweise 1,90m Körpergröße auf 1,56m treffen! ;)





Wie wird die ergonomische Arbeitshöhe ermittelt?


Früher mussten sich Küchenkäufer entweder mit Standardmaßen zufriedengeben, oder aber die Arbeitsplattenhöhe wurde anhand der Körpergröße definiert. Heutzutage ist es üblich, die ergonomische Arbeitshöhe über die Höhe des Ellbogens zu definieren.


Dabei wird der Abstand vom Boden zum Ellbogen gemessen, wenn dieser locker angewinkelt ist. Von dem gemessenen Wert werden rund 10 bis 15 cm abgezogen und schon haben Sie die ideale ergonomische Arbeitshöhe.


Wenn sich die Körpergröße eines Pärchens stark unterscheidet, müssen bei der Küchenplanung Kompromisse gefunden werden. Die Arbeitshöhe sollte vor allem an den Hauptnutzer der Küche angepasst werden. Wenn der Größenunterschied nur wenige Zentimeter beträgt, können auch kleine #Tricks helfen:


  1. Hausschuhe sorgen oftmals für 1-2 zusätzliche Zentimeter

  2. Dicke Schneidebretter aus Holz (2-5cm) können die Arbeit in der Küche ebenfalls erleichtern

  3. Sitzarbeitsplatz einplanen: Eine Theke mit Barhockern kann ebenfalls als Küchenarbeitsplatz genutzt werden und das anstrengende Stehen entfällt.




Machen unterschiedliche Arbeitshöhen Sinn?

Ergonomisch gesehen sind unterschiedliche Arbeitshöhen in der Küche natürlich sinnvoll: Ein abgesenktes Kochfeld ermöglicht einen besseren Blick in den Topf und erleichtert beispielsweise das Umrühren und Hinzugeben von Zutaten. Ein erhöhter Spülbereich erleichtert das Abspülen.


Optisch gesehen ist eine Arbeitsplatte auf einer einheitlichen Höhe natürlich schöner. Darüber hinaus sorgen unterschiedliche Höhen für Ecken und Kanten, die schwerer sauber zu halten sind. Weiterhin gehört eine Spülmaschine nahezu zur Grundausstattung jeder Küche, sodass eine erhöhter Spülbereich nicht nötig ist.





Fazit


Gerade die individuell anpassbare Küchenarbeitsplattenhöhe ist ein gutes Argument, um einen Küchenschreiner mit der Küchenplanung zu beauftragen. So sind Sie nicht auf Standardmaße angewiesen und können Korpus, Arbeitsplatte und Sockel so planen lassen, dass die Schmerzfrei in der Küche arbeiten können!


Sie wollen eine individuell an Sie angepasste Küchenarbeitsplatte haben?

Dann schreiben Sie uns an info@neue-raeume.de

Neue Räume GmbH | Wilhelm-Heller-Ring 3 | 74523 Schwäbisch Hall