Küche planen - die zehn häufigsten Fehler vermeiden!


Die Küche ist mehr als nur der Ort, an dem das Essen zubereitet wird. Richtig geplant, wird die #Küche zu einem der zentralen Räume im Haus oder in der Wohnung. Wir verraten Ihnen heute, welche Fehler bei der #Küchenplanung am häufigsten gemacht werden.





1. Die Arbeitshöhe stimmt nicht

Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen können die Folge einer falsch gewählten #Arbeitshöhe in der Küche sein. Küchengeräte wie Ofen und Mikrowelle auf Brustkorbhöhe erleichtern das Arbeiten enorm, doch darüber hinaus gibt es ein paar Dinge zu beachten. So sollte der Spülbereich leicht erhöht sein, während das Kochfeld idealerweise etwas abgesenkt platziert wird, sodass Tätigkeiten in der Küche schmerzfrei ausgeführt werden können. Bedenken Sie also bereits bei der Küchenplanung, welche Arbeitshöhe für Sie am komfortabelsten ist.


2. Spülmaschinen mit 15 Programmen

#Küchengeräte, besonders bei Einbauküchen, sollten ein wichtiger Bestandteil der Küchenplanung sein. Dabei klingt eine Geschirrspülmaschine mit 15 Programmen zwar verlockend, in der Praxis werden meistens jedoch maximal 2-3 Programme tatsächlich genutzt. Investieren Sie deshalb lieber in Markengeräte mit weniger Programmen und freuen Sie sich über die Langlebigkeit des Geräts.


3. Mehr Schubkästen als Fachböden

Fachböden und Drehtüren sind vor allem was den Kostenfaktor betrifft die beliebtere Wahl, allerdings sind #Schubkästen wesentlich ergonomischer und übersichtlicher. Deshalb planen Sie lieber so viele Schubkästen wie möglich ein - dann hat das Wühlen nach der richtigen Tupperdose auch schnell ein Ende.


4. Armaturen und Fenster

Sonnenlicht oder der Blick in den Garten beim Abspülen klingen natürlich verlockend, jedoch wird dabei selten bedacht, dass sich Fenster direkt vor #Armaturen nicht vollständig öffnen lassen! Denken Sie bei der Küchenplanung daran und platzieren Sie entweder die Armaturen nicht direkt vor dem Fenster, oder investieren Sie in Fenster, die unten verglast sind und sich lediglich oben öffnen lassen.


5. Ungenutzte Ecken

Wenig Stauraum in kleinen Küchen muss nicht sein. Inzwischen gibt es zahlreiche clevere Lösungen um auch Ecken optimal zu nutzen. Vom #Eckdrehkarusell bis hin zum #Eckdrehbeschlag ist für jeden Geschmack etwas dabei. Fragen Sie uns!


6. Pflegeaufwendige Küchenfronten

Weiße #Hochglanzfronten machen eine Küche natürlich besonders schick, doch gerade mit Kleinkindern oder Haustieren im Haushalt sollten Sie bedenken, dass glänzende Fronten aufwendig zu pflegen sind. Achten Sie bei der Küchenplanung also auf die richtigen Fronten und setzten Sie lieber auf matte Flächen.





7. Raumhöhe und verschenkter Platz

Wer eine günstige Küche sucht, wird vor allem bei #Standardschränken fündig - allerdings verschenken diese aufgrund der #Standardmodule viel Platz und Stauraum. Darüber hinaus sind Standardoberschränke wahre Staubfänger. Investieren Sie deshalb lieber in maßangepasste Schränke und ärgern Sie sich nicht mehr über zu wenig Platz. Wer dennoch die günstige Alternative bevorzugt, sollte Standardschränke mit #Blenden versehen.


8. Falsche Beleuchtung

Das richtige Licht gehört ebenso zur perfekt geplanten Küche wie die richtige Arbeitshöhe. Besonders in den trüben Wintermonaten kann eine gut platzierte #Beleuchtung die Arbeit in der Küche erleichtern. Dabei liegen vor allem #LED-Lampen aufgrund ihrer Leuchtstärke und der Lebensdauer voll im Trend.


9. Die falsche Arbeitsplatte

Haben Sie genug von Schneidebrettern und wollen direkt auf der #Arbeitsfläche schneiden? Stellen Sie immer wieder versehentlich heiße Töpfe direkt auf die Arbeitsfläche? Die Wahl der richtigen Arbeitsfläche ist nicht nur optischer Natur, sondern vor allem auch dem Nutzen nach gerichtet. Denken Sie daran, wenn Sie Ihre neue Küche planen!


10. Zu wenig Steckdosen

Toaster, Mikrowelle, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Rührgeräte, Küchenmaschinen, #Themormix, Handyladekabel - die Liste der #Küchengeräte, die eine #Steckdose benötigen, ist lang. Planen Sie also von Anfang an, welche Geräte immer eingesteckt sind und wie viele Steckdosen Sie gelegentlich (Handrührgerät, Pürierstab etc.) benötigen.


Sie wünschen sich eine qualitativ hochwertige Küche nach Ihren Vorstellungen und benötigen Hilfe bei der Planung? Schreiben Sie uns!