Ganz schön smart: Intelligente Küchen der Zukunft

Sie stehen auf, schlurfen in die Küche und da steht er bereits für Sie bereit: Der perfekte Kaffee! Frisch, in der richtigen Stärke und mit der idealen Menge an Milchschaum. Oder aber, der Wasserkocher hat bereits heißes Wasser gekocht, sodass Sie Ihren Lieblingstee direkt aufbrühen können. #Intelligente Küchengeräte sind ganz schön #smart – und können noch viel mehr!






Smart Home – Wie geht das eigentlich?


#Smart Home – also übersetzt „intelligentes Zuhause“ – meint digital vernetzte Häuser, die das Leben vereinfachen sollen. Verschiedene Geräte und Elemente sind über eine zentrale Stelle miteinander verknüpft und lassen sich per #Smartphone, #Tablet oder #Sprachsteuerung steuern. Solche Geräte sind unter anderem Kühlschränke, Lampen, Heizung oder Jalousien.


Um ein sein Zuhause intelligenter zu machen, braucht es einen schnellen Internetzugang, #vernetzungsfähige Haushaltsgeräte und sogenannte Vermittlungsgeräte (Smartphone, Tablet, Sprachsteuerung). Über WLAN und Bluetooth kommunizieren die Geräte schließlich miteinander, wobei alle übertragenen Daten den gängigen Sicherheitsstandard entsprechen.


Smarte Küchengeräte


Backofen


Der Terminkalender ist voll bis oben hin, doch am Abend kommen die Schwiegereltern zu Besuch und Sie wollen nicht schon wieder Pizza bestellen, sondern auch mal so richtig auftrumpfen? Dank smartem #Backofen können Sie den geplanten Schmorbraten schon am morgen zubereiten und im Ofen bereitstellen. Bestimmen Sie per Smartphone, wann der Ofen beginnt zu garen. Manche Öfen erkennen dabei sogar mittels Bildabgleich, welches Essen Sie zubereiten möchten und springen sofort im richtigen Programm an und liefern außerdem passende Rezeptvorschläge. Auch praktisch: Wenn sie mal vergessen haben sollten, den Ofen auszumachen, können Sie auch das bequem von unterwegs erledigen.


Kühlschrank


Der #Kühlschrank ist inzwischen zu einem echten Highlight unter den #smarten #Küchengeräten geworden. Mit einem #Touchscreen ausgestattet können Sie Familientermine bequem organisieren und Einkaufslisten erstellen, die mittels #Sprachbefehl gefüllt werden können. Über manche Geräte können Sie sogar direkt Bestellungen im Supermarkt aufgeben, die dann zu Ihnen nach Hause geliefert werden.


Doch nicht nur das! Außer Haus erinnert Sie der Kühlschrank daran, ob sie die Kühlschranktür offen gelassen haben oder lässt sie mittels integrierter Kamera ins Innere blicken, sodass Sie im Supermarkt checken können, wie viele Eier sich noch im Kühlschrank befinden.


Kochfeld und Dunstabzug


Nur so viel absaugen, wie nötig: Smarte #Dunstabzugshauben sind an das #Kochfeld gekoppelt und passen sich den Einstellungen an. Umso mehr Töpfe auf dem Herd stehen und erwärmt werden, umso höher wird die Stufe am Dunstabzug geschaltet.


Kaffeemaschine


Moderne #Kaffeeautomaten lassen sich nicht nur vorprogrammieren, darüber hinaus können Sie persönliche Einstellungen wie Kaffeestärke, Milchschaum und Menge speichern.


Heizkörper


Sie wollen am Abend mit der ganzen Familie kochen und wissen schon jetzt, dass es bestimmt ganz schön warm werden wird? Dann stellen Sie mit dem Smartphone die smarte #Heizung einfach auf die gewünschte Temperatur ein – von unterwegs, versteht sich.

Licht


Wer kennt es nicht: Beim alljährlichen Plätzchenbacken in der Vorweihnachtszeit sind die Hände voller Mehl, Streusel und Zuckerguss. Jetzt gerade den Lichtschalter zu betätigen, würde nur Sauerei machen. In einer #smartenKüche können Sie – anstatt sich die Hände waschen zu müssen – ganz einfach über Sprachsteuerung über das Licht bestimmen.


Rauchmelder


Smarte #Rauchmelder messen den Anteil von Gas, Kohlenmonoxid und Feuchtigkeit in der Luft. Wenn Gefahr besteht, ertönt nicht nur ein Alarmsignal, Sie erhalten auch eine Nachricht auf Ihr Smartphone und wissen so überall, ob Zuhause alles in Ordnung ist.


Guten Morgen! – Zukunftsmusik oder bereits Realität?


Mit nur diesen zwei Worten könnte zukünftig ihr Morgen – und Ihre Küchengeräte – starten: Die Rollläden gehen auf, die Kaffeemaschine springt an, die Heizung regelt die Temperatur nach oben, das Radio spielt Ihre Lieblingsmusik und die Esszimmerlampe erleuchtet den Raum mit sanftem Licht.


Das alles ist bereits Realität, für die Zukunft gibt es noch massig Spielraum: Arbeitsplatten mit integrierten Touchsensoren sollen Schalter überflüssig machen, Kühlschränke schlagen Rezepte vor, die auf dem Kühlschrankinhalt basieren, Luftreiniger filtern Pollen und Gerüche aus der Luft, wenn die Konzentration im Raum zu hoch ist.


Wer sich eine smarte Küche wünscht, sollte bereits bei der Küchenplanung daran denken! Wir helfen Ihnen gerne dabei, die richtige Lösung für Sie zu finden!